Jean Paul

Aus dem privaten Nachlass eines Jean Paul Liebhabers durften wir viel Literatur des Autors aufkaufen.

titan

Der deutsche Dichter Jean Paul – sein richtiger Name Johann Paul Friedrich Richter – wird am 21. März 1763 in Wunsiedel im Fichtelgebirge als Sohn eines Organisten, Lehrers und Pfarrers, geboren. Der Vater stirbt, als er 15 Jahre alt ist, wodurch die Familie in schwere materielle Nöte gerät.
Schon in dieser Zeit hat der junge Jean Paul ein umfangreiches Bücherwissen, das er in Exzerptheften zusammenträgt. Jean Paul besucht im Jahr 1779 das Gymnasium in Hof, wo er bei seinen Großeltern lebt. In den Jahren 1781 bis 1784 studiert er Theologie und Philosophie in Leipzig, nebenher widmet er sich literarischen Experimenten, er versteht sich eher als Schriftsteller und beginnt sein Studium zu vernachlässigen.
So entstehen Satiren im Stile Jonathan Swifts und Ludwig Lisows, die in gesammelter Form im Jahr 1783 als „Grönländische Prozesse“ veröffentlicht werden. Er muss sein Studium aus finanziellen Gründen abbrechen und arbeitet ab 1790 bis 1794 als Lehrer an der von ihm gegründeten Elementarschule in Schwarzenbach.
Ab 1793 kann Jean Paul erste schriftstellerische Erfolge verzeichnen, der Roman „Die unsichtbare Loge“ begeistern den Schriftsteller Karl Philipp Moritz und der Roman wird in Berlin verlegt.

Gern bieten wir Ihnen diese Bücher hier zum Kauf an:

Jean Paul

Schreibe einen Kommentar